architektur_design_linse
Gundula Linse - Architektin
Am Schwemmbach 53
99099 Erfurt
Tel 0361-2629356
info@architektur-linse.de

Ausgangsbauwerke Tunnelbahnhof Halle-Neustadt

Projekt Neugestaltung Ausgangsüberdachung Tunnelbahnhof
Lage Halle-Neustadt
Bauherr DB Station & Service AG, Leipzig
Bearbeitungsstand in Planung

Bildausschnitt

Die zum Teil zerstörten und in ihrer Funktion erheblich eingeschränkten Ausgangsbauwerke konnten in der vorhandenen Größe nicht mehr ökonomisch sinnvoll bewirtschaftet und unterhalten werden. Ziel war es, ein dem neu gestalteten Umfeld entsprechendes kostengünstiges Konzept zu entwickeln, was den Nutzungsansprüchen der Bahn, dem Sicherheitsbedürfnis der Reisenden und dem städtebaulichen Kontext gerecht wurde.

Städtebauliche Einordnung

Mit dem Entwurf wird die Kompaktheit des bisherigen Ausgangsbauwerkes Süd in Einzelbauwerke (paarweise Treppen- und Liftüberdachungen, Kollektor) aufgelöst. Alle 3 Teilbauwerke, in U- Form angeordnet, widerspiegeln die Umrisslinien des alten Bauwerkes, umspannen aber mittig einen großzügigen Platz, der durch das Kollektorbauwerk begrenzt wird und das Ende der Fußgängerachse vom Stadteilzentrum sowie die Schnittstelle zwischen öffentlichem Nahverkehr und fußläufiger Erschließung markiert.

Baukörper

Die transparent und leicht wirkenden Baukörper ermöglichen dem ankommenden Reisenden eine sofortige Orientierung auf dem Platz, dominieren aber nicht die Platzgestaltung.
Die zum Treppenauge geneigten Stahl-Glas-Konstruktionen ruhen auf einem abfallenden Sockel aus Sichtbeton. Die Konstruktion setzt sich aus einem übergeordneten Stützenraster und einem untergeordneten, wartungsfreundlichen Glasraster in Anlehnung an das Maß- und Schnittstellensystem der Deutschen Bahn zusammen. Durch eine Neigung des gesamten "Glaskörpers" können ausschließlich wartungsfreundliche, rechteckige Scheibenformate ohne Anschnitt eingesetzt werden. Eine Stahlblechtafel am Treppenaustritt dient der Reisendeninformation und der Orientierung.

Bild vergrößernBild vergrößernBild vergrößernBild vergrößern

Weiter zur nächsten Seite